ShopsBanken, Kredite & Kreditkarten

Girokonto abschließen – Cashback Prämie bekommen!

Entdecke jetzt die für dich passende Bank und spare bei jeder Kontoeröffnung - ob Girokonto, Sparbuch, Tagesgeldkonto, oder Festgeldkonto. Auch einen Kredit kannst du online beantragen. Günstige Kreditangebote findest du ebenfalls hier auf unseren Seiten – eine Prämie bekommst du bei einer Kreditaufnahme dazu!

Bei den Kreditkarten hast du die Qual der Wahl – von der billigen Kreditkarte (oder gar kostenlosen Prepaid-Karte) über die goldene Kreditkarte bis hin zur exklusiven Platinum Karte reicht die Vielfalt der Angebote. Eine günstige Kreditkarte auszuwählen erfordert einiges an Recherche. Hier kannst du die Karte deiner Wahl online beantragen – und reichlich Cashback erhalten!

bis 35€ Cashback bei
WeltSparen
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 60€ Cashback bei
comdirect
Banken, Kredite & Kreditkarten 
176€ Cashback bei
norisbank
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 50€ Cashback bei
Audi Bank
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 35€ Cashback bei
TopTarif
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 32€ Cashback bei
ZINSPILOT
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 150€ Cashback bei
TARGOBANK
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 40€ Cashback bei
netbank
Banken, Kredite & Kreditkarten 
14€ Cashback bei
Western Union
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 20€ Cashback bei
Hanseatic Bank
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 20€ Cashback bei
Barclaycard
Banken, Kredite & Kreditkarten 
bis 16€ Cashback bei
Payango
Banken, Kredite & Kreditkarten 

Banken und Kreditkarten – häufige Fragen


Wie viel Zeit braucht es,um ein Bankkonto zu eröffnen?

In der Regel braucht es 2 – 4 Wochen, bis ein Bankkonto eröffnet ist. Nach der Durchführung des PostIdent-Verfahrens wird die Bonität des Antragstellers geprüft, dann werden die Bankkarte, die PIN, und weitere Unterlagen in 2-3 separaten Briefsendungen zugesandt. In manchen Fällen kann das ganze Verfahren der Kontoeröffnung bis zu einem Monat dauern.

Wer braucht ein Girokonto?

Heutzutage braucht jeder ein Girokonto, um am Geschäftsleben teilnehmen zu können. Gehälter werden überwiesen, Miete und Stromkosten monatlich abgebucht – ohne Girokonto ist dies nicht mehr möglich.

Ist Kostenloses Bankkonto - heutzutage noch möglich?

Ja, einige Banken bieten auch heute noch ein Bankkonto ohne Gebühren an. Meistens sind es sogenannte Direktbanken (Banken ohne Filiale), die ihre Services online stellen. Damit sparst du neben Kontoführungsgebühren jede Menge Zeit. Dies beginnt schon bei der Eröffnung des Bankkontos: Um ein neues Bankkonto bei einer solchen Bank zu eröffnen, musst du das Haus nur für den Postident verlassen.

Wie weit darf man ein Konto überziehen?

Je nach Vertragsbestimmungen Ihrer kontoführenden Bank darf das Konto zu bis zu einem gewissen Beitrag überzogen werden. Der Rahmen des Dispokredits ist bei jeder Bank unterschiedlich und meistens von Ihrem Gehalt abhängig. Achte beim Überziehen auf die hohen Dispozinsen der Bank!

Kreditkartendiebstahl – was tun?

Rufe bei einem Kreditkartendiebstahl sofort die Sperrhotline an! Diese ist 24 Stunden, 7 Tage die Woche besetzt. Die zentrale Sperrrufnummer hat die Rufnummer +49 / 116 116 und gilt für die meisten Banken. Um die Kreditkarte sperren zu lassen, sind Karten- und Kontodaten notwendig. Diese werden im Gespräch mit der Sperrhotline abgefragt.

Bonitätsprüfung – wer macht das?

Vor jeder Konto-Eröffnung erfolgt in der Regel eine Bonitätsprüfung durch sogenannte Auskunfteien. Die bekannteste (aber bei weitem nicht die einzige) Auskunftei ist die SCHUFA. Diese errechnet anhand von bekannten Daten über die Kreditwürdigkeit (z.B. zurückgezahlte Kredite, gezahlte und nicht gezahlte Rechnungen, aber auch Anzahl der bestehenden Bankkonten und Höhe des Dispokredits) den sogenannten Schufa-Score. Ein Bankkonto wird in der Regel nur bei einer positiven Bonität eröffnet.

Bei den 617 Banken in Deutschland werden einige Arten von Bankkonten angeboten. Die wichtigsten sind:

Girokonto – ein Bankkonto zur Abwicklung des alltäglichen Zahlungsverkehrs, in der Regel nicht verzinst. Manche Banken erheben Kontoführungsgebühren, andere dagegen nicht.

Sparbuch bzw. Sparkonto ist die sicherste und am häufigsten genutzte Anlageform in Deutschland. Über das Geld auf einem Sparbuch kann relativ schnell verfügt werden, der Nachteil liegt jedoch in den sehr geringen Zinsen, welche häufig unter der Inflationsrate liegen.

Ein Tagesgeldkonto hat keine festen Laufzeiten – über das Geld kann täglich verfügt werden. Die Zinsen sind meistens variabel und liegen häufig höher als bei einem Sparbuch.

Ein Festgeldkonto ist eine dauerhafte Geldanlage – vorzeitig kann man nicht über das Geld verfügen. Die komplette Laufzeit wird beim Kontoabschluss festgeschrieben, ebenso wie die Zinshöhe über die gesamte Dauer der Anlage. Die Zinsen beim Festgeldkonto sind höher als Zinsen auf ein Sparbuchkonto oder Tagesgeldkonto.

Zu guter Letzt kann bei einer Bank auch ein Kreditkartenkonto beantragt werden. Dieses Konto wird in der Regel nur an berufstätige Personen mit einer guten Bonität vergeben. Bei einem Kreditkartenkonto kann Geld ähnlich wie bei einer EC Karte vom Automaten abgebucht und dann in regelmäßigen Abständen von deinem Girokonto eingezogen werden. Häufig sind die Sollzinsen für Kreditkartennutzung höher als gewöhnliche Dispozinsen.